Über unzensierte Nachrichten

Die Links auf dieses Material dienen der freien Meinungsbildung und stellen keine unmittelbare Meinungsäußerung von Jona-Mission.de selbst dar.

Jeder Mensch ist also dazu aufgerufen das Material anhand der Quellen selbstkritisch und sorgfältig zu prüfen und sich eine eigene Meinung zu bilden.

Unsere Sichtweise auf unzensierte Nachrichten

Jona-Mission.de weist ausdrücklich darauf hin, dass es das Recht und die Pflicht jedes Menschen ist die Wahrheit selbst zu finden und zu verbreiten.

So will es auch das Wort Gottes. Das Verheimlichen der Wahrheit zum Zwecke der Verdummung Vieler und Bereicherung Weniger dürfen wir als biblisch orientierte Christen nicht zulassen. Nur diejenigen, die in dieser Welt mit Absicht und Eile schlimmste Verbrechen begehen, die scheuen wegen der drohenden Strafverfolgung die Aufdeckung der Wahrheit und wollen die Wahrheit aus reinem Eigennutz verbieten.

Definition eines Staates und seiner Souveränität?

Ein Staat definiert sich nicht nach der Existenz einer demokratischen Grundordnung sondern allein durch seine Selbstbestimmung nach Staatsgebiet, Staatsvolk und der Machtausübung darüber. Nach langer Diskussion mit allen politischen Richtungen in diversen Blogs des Internets hat sich die Überzeugung durchgesetzt, dass zur Vermeidung einer Verwirrung eine klare und deutliche Begriffswelt einer Staatsbezeichnung zwingend verwendet werden muss und man in Sinne der Wahrheitsfindung besser von einem Absurdistan spricht wenn man über Ereignisse aus einer absurden Staatssimulation heraus berichtet, wie die BRD eine solche ist.

„Deutschland“ sagt und schreibt man aus deutscher Sicht folglich nur dann wenn man auch meint und ausdrücken will, dass es um den rechtmäßigen Deutschen Staat geht, dessen völkerrechtlich korrekte Bezeichung das Deutsches Reich ist und welches nach dem Willen des Deutschen Volkes bis zur gewaltsamen Unterdrückung und Besatzung eine weltweit angesehene, friedliche und gesegnete kaiserliche Monarchie war und diese allein hoheitliche Rechte hat und diese allein ist berechtigt völkerrechtliche Verträge zu schließen und Grenzen zu verrücken.

Die Besatzer und deren Staatssimulationen handeln lediglich im Nießbrauchsrecht der Haager Landkriegsordnung von 1907 (HLKO) in den zeitlichen und räumlichen Grenzen des Staates. Das Nießbrauchsrecht im Sinne der HLKO ist im BGB auch nur in den zeitlichen und räumlichen Grenzen des souveränen Deutschen Reiches definiert. Sobald ein Staat aber durch seine Besatzer seine staatliche Selbstbestimmung verliert spricht man auch nicht mehr von einem Staat gemäß der Staatendefinition sondern einer Besatzungszone dessen, der die tatsächliche und faktische Gewalt ausübt, wie es die HLKO definiert. Durch eine Besatzung entsteht aber kein neuer Staat.

Ein Staat ist nach den Regeln des Landkrieges genau dann besetzt wenn seine Hauptstaat besetzt ist. Berlin ist die Hauptstadt es Deutschen Reiches und war und ist bis heute kein Teil der BRD. Berlin ist von den „Vier Mächten und Polen“ besetzt, die direkt durch deren Botschafter vertreten sind, nämlich England, Frankreich, USA und Russland mit Polen, wobei Polen durch Russland als Verwalter der Ostgebiete eingesetzt wurde.

Seit dem Sturz des Kaisers auf Betreiben der kriegerischen Freimaurerlogen von England und Frankreich war Deutschland bereits nicht mehr souverän. Am 23.3.1933 23:59Uhr mit faktisch durch Waffengewalt erzwungenem Inkrafttreten eines juristisch ungültigen Ermächtigungsgesetzes endete auch noch die freie Meinungsbildung des Reichstags als Notstandsregierung des Staates in Form einer nicht direkt gewählten repräsentativen Demokratie.

Es ist klar, dass die westlichen Alliierten ihre eigene militärisch begründete Sicht darauf haben was mit dem Begriff Deutschland gemeint ist, aber auch wir als Deutsche haben zu Amerika eine andere Sicht auf Amerika als die Amerikaner. Das ist völlig normal. Aus Sicht Deutschlands gehört Amerika völkerrechtlich immer noch den Ureinwohnern, genau so wie es für die Ureinwohner von Australien und den unabhängig gewordenen Commonwealth Staaten selbstverständlich ist.

Nach einen halben Jahr intensiver Recherche zur Rechtslage in Deutschland sind wir aufgrund juristischer Fakten zu der objektiven Überzeugung gelangt, dass auch die Grenzen Deutschlands die Grenzen eines selbstbestimmten Staates sein müssen, also die Grenzen seiner letzten freien Selbstbestimmung sein müssen und diese Grenzen sind damit auf den letzten regulären Arbeitstag des Kaisers ohne äußere Einmischung und Gewaltausübung zu datieren. Dies exakt zu datieren ist gerade in Arbeit.

Am 24.3.1933 0:00Uhr begann unstrittig sich die Macht des Dritten Reiches zu entfalten und jegliche Träumerei von wirklicher, unmittelbarer Demokratie und Mitbestimmung sind bis heute eine Illusion geblieben, die nur durch eine Staatssimulation mit Lüge und Desinformation durch Medien aufrechterhalten wird und durch ein desinformierendes System der Willkür die Gesetze und Bestimmungen aus der Zeit des Dritten Reiches benutzt und anwendet. Das ist leider die Wahrheit und wir wünschten alle wahlberechtigten Staatsangehörigen könnten wirklich direkt und unmittelbar die Politik mitbestimmen, aber es ist eine nur eine reine Illusion und das sagen wir allen religiösen Träumern mit aller Deutlichkeit.

Das Aufwachen mitten im Zusammenbruch des Systems mit Aufständen und Hungersnöten wird für die Träumer und Systemlinge in jeder Hinsicht brutal ausfallen, aber wir klären ja nicht erst seit heute auf, sondern seit über 30 Jahren und solange schläft kein normaler Mensch und unterlässt solange die kritische Prüfung aller Desinformationen.

Jesus sagte zur Wahrheitsfindung allgemein und deren Folgen folgendes:

Joh8,31 Da sprach nun Jesus zu den Juden, die an ihn glaubten: Wenn ihr bleiben werdet an meinem Wort, so seid ihr wahrhaftig meine Jünger 32 und werdet die Wahrheit erkennen, und die Wahrheit wird euch frei machen.
Lk 14,27 Und wer nicht sein Kreuz trägt und mir nachfolgt, der kann nicht mein Jünger sein.
Mt 19,28 Jesus aber sprach zu ihnen: Wahrlich, ich sage euch: Ihr, die ihr mir nachgefolgt seid, werdet bei der Wiedergeburt, wenn der Menschensohn sitzen wird auf dem Thron seiner Herrlichkeit, auch sitzen auf zwölf Thronen und richten die zwölf Stämme Israels.
Anm: …den Worten Jesu ist nichts hinzufügen – es ist also erwiesen und von Gott gewollt die Pflicht eines jedem Menschen der Wahrheit zu dienen. Wohlgemerkt es steht ausdrücklich nicht da, dass die zwölf Stämme die Welt richten – genau umgekehrt wird es sein.

Schreibe einen Kommentar