Gesundheit

Viele Nahrungsmittel enthalten Konservierungsmittel und Zuschlagsstoffe, die die Gesundheit beeinträchtigen können. Die WHO ist eine  von vielen Organisation, die durch falsche Empfehlungen  die Herstellung und den Verkauf von ungesunden Medizinprodukten und Nahrungsmittel fördern. Aus diesem Grund rufen wir zum aktiven Widerstand gegen jegliche Marktmanipulationen auf, die die Gesundheit gefährden!

Wir setzen uns aktiv für eine gesunde Ernährung ein und bieten allen Nahrungsmittelverarbeitungsbetrieben, die konsequent auf alle ungesunden Zustaten und Zuschlagstoffe verzichten hier eine Möglichkeit sich hier zu präsentieren.

Die Eintragung in diese Liste erfolgt durch zwei oder drei unabhängige Empfehlungen und nach anschließender, gründlicher Prüfung. Ein Anrecht zur Veröffentlichung besteht nicht!

Folgende Stoffe dürfen in den präsentierten Nahrungsmitteln NICHT enthalten sein: Verunreinigungen mit Chemikalien(Planzenschutzmittel, Reinigungsmittel), Aromastoffe, Geschmacksverstärker, Farbstoffe, Süßstoffe, Konservierungsstoffe und Schweinefleisch. Darüberhinaus darf der Zuckeranteil das notwendige Mindestmaß für einen angenehmen Geschmack nicht überschreiten.

Wichtig: Schweinefleisch ist dem menschlichen Gewebe sehr ähnlich und beeinträchtigt deshalb die Immunabwehr und die Wundheilung. Deshalb sollte man konsequent auf den Verzehr Schweinefleisch verzichten. Im Krankheitsfall, in der Schwangerschaft, bei offenen Wunden und nach Operationen sollte man grundsätzlich auf Schweinefleisch verzichten.

Unsere Auswahlprinzipien

1.) Fairer Wettbewerb! Betriebe, die minderwertige Waren liefern, Lieferantenrechnungen prellen, die die Kunden um Serviceleistungen betrügen oder berechtige Forderungen trotz Zahlungsfähigkeit aussitzen werden sofort von der Liste entfernt.

2.) Keine Ausbeutung! Betriebe, die ihre Mitarbeiter schlecht behandeln oder schlecht bezahlen werden sofort von der Liste gelöscht!

3.) Keine Macht den Logen! Betriebe die, die Freimaurerei sowie deren Mitgliederwerbeorganisationen wie den Lionsclub oder Rotaryclub unterstützen werden sofort von dieser Liste entfernt!

4.) Keine Unterstützung für den Codex Alimentarius! Betriebe, die den Codex Alimentarius unterstützen werden von der Liste sofort entfernt!

Mit Zeugen hinreichend gesicherte Hinweise über Vorkommnisse werden auf Wunsch vertraulich behandelt.

Folgende Betriebe und deren Erzeugnisse empfehlen wir:

Nahrungsmittelproduktion und Direktverkauf

  • Obstkelterei Kurt Heide (Empfehlung für qualitativ hochwertige Säfte)
  • Bäckerei Voigt (Empfehlung für qualitativ hochwertige Backwaren)
  • Straußenhof Striegistal (Empfehlung für qualitativ hochwertige Fleischwaren – Alternative zu Schweinefleisch)
  • Fleischerei Vockert Espenhain (keine Internetseite bekannt)  Tel: (034206) 72298

Brauereien (Links Mindestalter 16 Jahre)

Freizeitparks und Tourismus

Autohöfe

Supermärkte

Schreibe einen Kommentar